Haus in Blockbauweise

Foto: Haus in BlockbauweiseDiese Haus geht auf Rekonstruktionen vom Dürrnberg in Hallein zurück wie auch auf Bauten von Radovesice. Dieses hallstattzeitliche (= frühkeltische) Haus wurde in Blockbauweise erstellt. Der 35 m² große Innenraum wird vor allem für Ausstellungen genutzt. Über dem gestampften Lehmboden wurde eine Schicht Rindenmulch gelegt, um eine Wärme haltende Alternative zu testen. Das ca. 80 m² große Dach wurde mit handgefertigten Schindeln gedeckt.
Die Schindeln wurden mit einzeln bearbeiteten Nägeln befestigt und zusätzlich gebunden. Als Basismaterial diente Eiche und Douglasie. Der Materialaufwand bei diesem Haus beträgt, bedingt durch die Bauweise, ca. 28 Festmeter Holz.
Die einzelnen Stämme sind mit Holznägeln mit einer Länge von 30 cm und einem Durchmesser von 2,8 cm befestigt.
Wie alle Nägel, die bei diesem Projekt dauerhaft verwendet wurden, sind auch diese per Hand gefertigt.

Zurück zur ÜbersichtFundort: in Anlehnung an die Funde vom Dürrnberg bei Hallein /A
Zeitstellung: hallstattzeitlich